Ein Traum in der Orangerie im Stadtpark Lahr - Rohdiamant
17178
post-template-default,single,single-post,postid-17178,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-9.1.3,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

19 Jan Ein Traum in der Orangerie im Stadtpark Lahr

 „JA“ in der Orangerie



Im Sommer durften wir die wundervolle Hochzeit von Michelle und Florian fotografisch begleiten und es war einfach traumhaft! Aber wir fangen jetzt einfach mal beim Beginn an…

Morgens in der Früh ging es für mich bei Michelle zu Hause los – die liebe Alex wickelte fleißig Haare ein, betonte die Wimpern und die schönen Augen. Ich mag es sehr schon beim Getting Ready dabei zu sein, da dies der Moment ist, wo aus der Frau eine Braut wird  und eine ganz besondere Stimmung in der Luft lieft: eine leichte Nervosität, gleichzeitig aber Vorfreude und Anspannung. Gut, dass man seine Trauzeugin hat 🙂 Gemütlich und in aller Ruhe entstand das finale Make-up und die, wie ich finde, perfekt passende Brautfrisur.

Dann ging es für uns in die Orangerie im Stadtpark Lahr – dort wollten sich die beiden nämlich das Ja-Wort geben. Ich war bereits mehrere Male im Stadtpark, allerdings habe ich ehrlich gesagt die Orangerie nie wahrgenommen, was ich absolut nicht nachvollziehen kann. Denn was gibt es für eine Fotografin schöneres als ein verglastes Gebäude, das perfektes Licht bietet und selbst bei Regen optimale Lichtverhältnisse an den Tag legen würde? Diese Location kann ich euch also wirklich nur ans Herz legen – ich war hin und weg! Dann folgte die wunderschöne und sehr emotionale Trauung der beiden und der Bund für die Ewigkeit wurde geschlossen – der Charme der Orangerie verlieh hierbei die angemessene Atmosphäre voller Liebe.

Nach einem kleinen Sektempfang entfloh ich mit Michelle & Flo zum Paarshooting. Die beiden waren so natürlich und wie frisch verliebt, dass es gar nicht vielen Anweisungen bedarf – es lief wie am Schnürchen, so dass wir „good in time“ mit dem Paarshooting durch waren und es Richtung Feierlocation ging. Dort angekommen gab es ein üppiges Kuchenbuffet mit einer wunderschönen Hochzeitstorte vom RiedCafé – ganz nach meinem Geschmack. Nachdem alle Gäste ein paar Erinnerungsfotos mit dem frisch vermählten Brautpaar geschossen hatte, war es dann an der Zeit den Brautstrauß zu werfen…

Brautstrauß werfen mal anders….

Und hier unterschied sich der Plan der beiden von allen bisherigen Hochzeiten, die ich begleiten durfte. Florian warf nämlich den ursprünglichen Brautstrauß für die Frauen und Michelle einen kleinen Strauß für die Männer – witzigerweise wurden beide von zwei Menschen gefangen, die tatsächlich ein Paar sind – wie der Zufall es eben manchmal will 😉

Danach ging es dann mit tollen Programmpunkten, leckerem Essen und dem Hochzeitstanz weiter bis tief in die Nacht…
Und nun gibt’s auch noch ein bisschen was auf die Augen – mit einem Klick auf’s Bild seht ihr es sogar in groß 🙂 <3 !